Stracciatella-Gugelhupf ♥ ♥ ♥

Stracciatella Kuchen (20 April) (6)

Stracciatella Gugelhupf Versuch Nummer 2

Zur Geschichte:

Heute habe ich ein tolles Rezept für einen perfekt glasierten Gugelhupf für euch parat. Die Idee habe ich von Christina macht was. Bei ihr seht ihr, wie der Kuchen auszusehen hat. 😉 Denn das mit der Glasur muss man ein wenig üben.. Aber bei mir wird es von Mal zu Mal besser 😉

alt

Stracciatella Gugelhupf Versuch Nummer 1

enu

Stracciatella Gugelhupf Versuch Nummer 2

Wichtig: Ihr benötigt eine Silikon-Gugelhupfform. Als Anhänger von „normalen“ und/oder Keramik-Formen habe ich zunächst die Nase gerümpft, doch 1. funktioniert es nur mit einer biegsamen Form und 2. ist Silikon doch nicht so schlecht wie ich dachte. 😉

Stracciatella Kuchen (20 April) (3)

Mit schönem Schokoüberzug

Den Kuchen(teig) könnt ihr natürlich nach Belieben austauschen bzw. variieren. Solange der Kuchen eine „festere“ Konsistenz hat und in der Silikonform gebacken wurde, klappt die Glasur-Geschichte!

In diesem Sinne: Gutes Gelingen!

♥ Eure Dark Angel ♥

Weiterlesen

Advertisements

Zitronen-Kokos-Gugelhupf ♥ ♥ ♥

Zitronen-Kokos-Gugel

Zitronen-Kokos-Gugel

Zur Geschichte:

Am Wochenende war wieder Backzeit! Was für ein Wunder… *hust* 😉 Diesmal feierten wir mit Freunden zwei Geburtstage nach. Und das draußen im Garten! Dementsprechend wollte ich einen leckeren, aber auch „robusten“ Kuchen mitbringen, der nicht gleich wegschmilzt, umkippt oder sonst irgendwie empfindlich reagiert. Et voilà, ich habe ihn gefunden! Den Zitronen-Kokos-Gugelhupf!

Zitronen-Kokos-Gugel

Zitronen-Kokos-Gugel

Das Rezept habe ich auf dem Blog der Backzwillinge entdeckt, als ich nach den Worten „Zitrone“, „Kokos“ und „Kuchen“ gesucht habe. 😉 Der Eintrag gefiel mir, die Rezeptkombination ebenso, also wurde der Gugelhupf schlicht und einfach nach gebacken. 😉 Ich habe das Rezept nur geringfügig modifiziert, bzw. die Menge der Zutaten erhöht und noch einen guten Schuss Rum hinzu gegeben. 😉

Zitronen-Kokos-Gugel

Zitronen-Kokos-Gugel

Probiert diesen tollen Kuchen auf jeden Fall mal aus!!! Der schmeckt auch drei Tage später noch hammergeil…

♥ Eure Dark Angel ♥

… Leckerer, saftiger Gugel!

Bizcocho de crema de almendras ♥ ♥

Bizcocho de crema de almendras

Bizcocho de crema de almendras

Zur Geschichte:

Crema de Almendras von Almendrina

Crema de Almendras von Almendrina

Vor Ewigkeiten brachte ich eine Dose „Crema de almendras“ aus dem Spanienurlaub mit, die leider kurz darauf in Vergessenheit geriet. Als sie wiederentdeckt und aus dem Schrank gekramt wurde, stellte sich die Frage, was man mit dieser Mandelcreme machen könnte. Laut Etikettierung eignet sie sich quasi für alles: Kuchen, Kaffee, Eis, Nachtisch oder Brotaufstrich. Ich entschied mich für die Kuchenvariante, um möglichst viel auf einmal von der Creme nutzen zu können.

Die Frage war nun, was für ein Kuchen? Mein allseits geliebter Freund bei solchen Rezeptfragen ist Google. So bin ich nach langem Suchen (bei dem Begriff „crema de almendras“ erscheinen lauter „DIY Rezepte“) auf dieses Rezept gestoßen, dass selbst wiederum auf eine andere Seite verwies. Nach einer kurzen Übersetzungssitzung stand das Rezept des einfachen Rührkuchens fest.

Der Kuchen ist schön saftig und lecker mandlig. Besonders gut schmeckt er mit etwas Sahne, daher empfehle ich einfach einen rießengroßen Klecks auf die Kuchenscheiben zu geben. 😉 Er ist schnell und einfach zu machen. Das größte Problem hierzulande dürfte die Beschaffung der „crema de almendras“ sein. Vielleicht ist sie in Delikatessenläden oder größeren gut sortierten Supermärkten zu finden. Ich muss gestehen, dass ich sie bis jetzt noch nicht gesucht habe. Solltet ihr den Kuchen trotzdem probieren wollen, empfehle ich euch einfach die „crema de almendras“ notfalls selbst zu machen.

Angeschnitten im close up

Angeschnitten im close up

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Crème Fraîche Gugelhupf mit Zitronensirup ♥ ♥ ♥

Crème Fraîche Gugelhupf mit Zitronensirup

Crème Fraîche Gugelhupf mit Zitronensirup

Zur Geschichte:

Auch wenn ich an diesem Wochenende gerade ein anderes Rezept ausprobiert habe (ich sage nur Cassis Chocolat Törtchen), möchte ich zunächst noch diesen lecken, bodenständigen Kuchen vorstellen, ehe ich die aktuellen Törtchen im nächsten Beitrag präsentiere. Der Kuchen ist wieder mal aus dem tollen Lecker Backery Magazin. Er ist sehr simpel zu machen, aber super saftig, lecker frisch und schön zitronig.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…