Schoko-Erdbeer-Kasten ♥ ♥ ♥

Schoko-Erdbeer-Kasten

Schoko-Erdbeer-Kasten

Zur Geschichte:

Meine Geburtstagsfeier wurde mit zwei neuen Rezepten gefeiert. 🙂 Einmal seht ihr die Pfirsich-Törtchen, die später noch folgen werden und einmal die bombige Schoko-Erdbeer-Schönheit… Inoffizielles Motto meines Blogs ist ja: Nix für abnehmen, sondern lecker schlemmen und überhaupt alles schön reinhauen. 😀

Yummy

Yummy

Dem Motto getreu stecken in diesem leckeren Kastenkuchen eine Menge Schokolade und Erdbeeren. 😉 Und von der Schokolade sogar nur das beste! Valrhona Schokolade, die mir mein Freund zu Weihnachten geschenkt hat. Und ich muss sagen die Schokolade ist wirklich superb und délicieux und mjam! Die einzige Marke überhaupt, die geile Schokolade mit hohem Kakaoanteil macht, die NICHT irgendwie am Ende bitter schmeckt…

Schoko-Erdbeer-Kasten

angeschnittener Schoko-Erdbeer-Kasten

Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt am zweiten Tag noch besser! Er muss etwas durchziehen. Bombastisch geiler Kuchen. Selbst nachmachen! Sofort! 😀

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht’s weiter zum Rezept…

Advertisements

Erdbeer-Kokoscreme-Torte ♥ ♥

Erdbeer-Kokoscreme-Torte

Erdbeer-Kokoscreme-Torte

Zur Geschichte:

Meine Beiträge sind etwas sporadischer geworden, aber keine Angst, gebacken wird/wurde trotzdem etwas. Nur bekommt ihr es leider erst später mitgeteilt. 😉

Diese leckere Kokoscreme Torte mit Erdbeeren habe ich zum Muttertag gebacken. Deshalb auch die Herzform. 😉

Erdbeer-Kokoscreme-Torte

leckere Schnittchen

Sie war sehr lecker, auch wenn ich mich leider verlesen habe, was die Maisstärke angeht… Das alte TL und EL Problem. 😀 Egal, einfach alles richtig machen, dann wird sie mega yummy und erstaunlich leicht. Zumindest dafür, wie krass sie aussieht. 😀

Erdbeer-Kokoscreme-Torte

Ready for your close-up?

Die Schichten sind schön anzuschauen. Es empfiehlt sich vielleicht sogar etwas mehr von der Erdbeerschicht zu machen, um sie etwas höher hinzukriegen. Oder ihr nehmt einfach eine kleinere Form. Im Rezept stand 24 cm, aber mit so einer Mini-Torte kann ich bei meiner Familie nicht antanzen. 😀 Beim Kokos auch einfach mehr rein- und drauf hauen!

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht’s weiter zum Rezept…

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen ♥ ♥ ♥

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Zur Geschichte:

Der Januar ist ein Geburtstagsmonat… Also nix mit Diät nach Weihnachten. 😀 Naja, ein bisschen vielleicht, aber dieser Kuchen hat nicht geholfen. 😉 Er wurde komplett ohne Milchprodukte gemacht, damit unsere Freundin mit ihrer Milchallergie auch mitessen konnte. Ihr könnt natürlich das Öl durch Milch ersetzen und die Form mit Butter ausfetten, aber Wurst…

Der Kuchen ist eine Mischung aus Experiment und „Resteverwertung“. Da mir ja über Weihnachten der Ofen kaputt gegangen ist, konnte ich damals nicht die Walnuss-Marzipan-Würfel machen. Dumm nur, dass ich bereits gefühlte 1000 kg Marzipan gekauft und schlimmer noch gefühlte 1 000 000 Walnüsse geknackt hatte! Die mussten nun weg. Gut dass ich ein anpassungsfähiges „Sprudelkuchen“ Rezept habe. Da kamen nun auch knallhart alle Walnüsse und 400 g Marzipan rein. (Ja, es ist noch Marzipan übrig…)

Der Kuchen ist sehr saftig, schmeckt sehr lecker und ist sehr mächtig. 😉 Dem kann man fast schon „Cape-des-Bösen“-Qualitäten andichten… Wirklich mächtig. Aber lecker… Aber mächtig. 😀

Stück mit „etwas“ Marzipan

Der Kuchen ist ein einfacher Rührkuchen. Alles in die Schüssel rein, Mixer drauf loslassen und fertig ist das Ganze. 😀 Es gibt nichts spektakulärer zu berichten, außer dass ich ein schlechtes Gewissen hatte, als ich die 400 g Marzipan reinschnippelte… 😀 Aber was der Gast nicht weiß, macht ihn nicht heiß… 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

Auf zum Kuchen!…

Regenbogentorte ♥ ♥

Geburtstagstorte

Geburtstagstorte

Zur Geschichte:

Unschwer zu erkennen: Es ist eine Geburtstagstorte. 😀

Aber nicht irgendeine. Sie mag von außen ein wenig bieder und jungfräulich daher kommen, aber innen kommt die ganze bunte, einhornartige „Fabulousness“ raus.

Diese optisch eindrucksvolle Torte habe ich zusammen mit meiner Schwägerin gebacken. Geschmacklich kann ich sie leider nicht beurteilen, da diese Torte für einen anderen Geburtstag gedacht war und ich kein Stück ergattern konnte. 😦 Ein Loch wäre im Kuchen leider aufgefallen…. Mir wurde jedoch berichtet, dass der Kuchen für sehr lecker und sehr gut befunden wurde. 😉 Ich werde es einfach irgendwann selbst testen und die Torte für mich backen. 😀

Regenbogentorte in allen Farben

Regenbogentorte in allen Farben

Was die Herstellung der Torte selbst angeht: alles easy peasy. 😉 Der Teig für den Biskuit ist schnell gemacht und muss nur nach Anzahl der Farben aufgeteilt und eingefärbt werden. Das einzig nervige und blöde dabei ist die Warterei bis alle Böden durchgebacken sind. Die kann man sich mit einen Zwischenprogramm aus Hund- und Kindsbespaßung aber ganz gut vertreiben. 😉

Folgt mir ans Ende des Regenbogens! Leider steht da kein Topf mit Gold, aber was soll’s… 🙂

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier findet Ihr das Ende des Regenbogens…

Käsekuchen mit Baiser ♥ ♥ ♥

Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Baiser

Zur Geschichte:

Diesen leckeren Käsekuchen habe ich schon im September gebacken. Laut Fotodatierung. 😀 Ich bin mir nicht mehr sicher, warum oder weshalb er gebacken wurde. 😀 Allerdings hatte es sicher seinen Grund…. Irgendeine Feier, Party oder einen Anlass gibt es ja immer. 😉

Vorenthalten möchte ich Euch das leckere Rezept auf jeden Fall nicht! Der Käsekuchen ist super lecker und ausgiebig getestet worden. Er ist einer unserer Lieblingskäsekuchenrezepte! 😉

Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Baiserhaube

♥ Eure Dark Angel ♥

… Hier geht’s weiter zum Käsekuchen

Kaffee-Kokos-Traumkuchen ♥ ♥ ♥

Kaffe-Kokos-Traumkuchen

Kaffe-Kokos-Traumkuchen

Zur Geschichte:

Den leckeren dänischen Traumkuchen mit Kaffee, Kokos und Karamell habe ich in einer meinen alten „Lecker Bakery“ entdeckt. Das Rezept habe ich etwas abgewandelt, stets nach meiner Devise „Wenn’s lecker ist, kommt mehr von rein“! 😀 Also schmeckt der Kuchen wirklich nach Kaffee, Karamell und Kokos. 😉

Kaffe-Kokos-Traumkuchen

angeschnittenes Blech

Der Traumkuchen wurde für eine kleine Geburtstagsgesellschaft gebacken. Ich fing morgen früh an und mittags standen alle auf der Matte. Kein Problem für mich, das Ding war nämlich schon längst fertig. 😉 So einfach und schnell ist der Kuchen zu machen. Im Endeffekt schmeißt man einfach alles in eine Schüssel, rauf aufs Blech, ab in den Ofen, noch Guss drauf, wieder in den Ofen und fertig! Kompliziert nenne ich anders. 😉

Kaffe-Kokos-Traumkuchen

Gestapelter Kaffe-Kokos-Traumkuchen

Der Kuchen lässt sich also schnell machen, wenn man spontan Besuch bekommt. Eine Vorwarnung von einer Stunde reicht locker dafür. Vielleicht lieber doch zwei Stunden… Man muss die Küche ja schließlich auch noch aufräumen…. Oder einfach die Tür zur Küche fest verschließen. 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

… Auf zum traumhaften Kuchen…

Apfelkuchen mit Mürbeteig ♥ ♥

Apfelkuchen-(2-OKtober)-(4)

Apfelkuchen mit Mürbeteig

Zur Geschichte:

Meine Oma hatte vor kurzem Geburtstag. Zur Feier des Tages buk ich ihr einen Apfelkuchen. Das hatte natürlich nichts damit zu tun, dass wir noch ca. 20 kg und gefühlte 300 Äpfel in 20 verschiedenen Schüsseln an allen Stellen in der Küche stehen hatten… 😀

Ich entschied mich für eine einfache Mürbeteigvariante. Der Mürbeteig bildet den Boden, Rand und Deckel, während die Füllung einzig und allein aus vielen Äpfeln, Zucker und Zimt besteht. Von einem Mangel an Äpfeln kann bei diesem Rezept auf keinen Fall die Rede sein. 😉

Ein kleiner Fehler meinerseits ist mit erst beim Anschneiden aufgefallen. Die Äpfel sollte man lieber reiben, nicht in kleine Stücke schneiden. Warum? Nun ja, das sieht man unten… 😉

Apfelkuchen-(2-OKtober)-(6)

angeschnittener Exzorzisten-Apfelkuchen mit durchaus üppiger Füllung

Sobald man den leckeren Apfelkuchen anschneidet, zeigt sich der Konstruktionsfehler. Die Apfel-Extravaganza bricht aus der Mürbeteighülle heraus, wie in einer Szene aus „Der Exorzist“! Es ist also unnötig zu erklären, warum ich kein Foto von einem „Stück“ Kuchen habe. Der Kuchen fällt gnadenlos auseinander. 😀 Was allen herzlich egal war, denn der Mürbeteig war fantastisch und die Füllung äußerst lecker.

Zur Verschönerung: Es empfiehlt sich entweder die Mürbeteigdecke perfekt hinzukriegen (ich hab es nicht ganz geschafft) oder den Kuchen mit Puderzucker oder Sahne zu verzieren (das habe ich in der Eile vergessen!).

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht’s es weiter zum Rezept…

Mandarinen-Käsekuchen ohne Boden ♥ ♥ ♥

Mandarinen-Käsekuchen ohne Boden

Mandarinen-Käsekuchen ohne Boden

Zur Geschichte:

Diesen traumhaften Käsekuchen habe ich am Freitag nach der Arbeit noch schnell für das Wochenende gebacken. Schließlich hatte ich Gäste, die es zu verwöhnen galt. 😉

Das Rezept für den Aprikosen – bei mir Mandarinen-Käsekuchen habe ich schon lange daheim rumliegen. Meine Mutter hat es bereits vor geschlagenen sieben (!) Jahren aus dem Fernsehen, genauer gesagt aus der WDR Sendung alfredissimo!, abgeschrieben. Der Kuchen wurde schon mehrere Male ausprobiert und hat unsere Geschmackstest eindeutig bestanden. Mit Bestnote! 🙂

Mandarinen-Käsekuchen ohne Boden

schön angeschnitten

Zunächst ist eine Sache zu erwähnen, die das Backen  und Euer Leben vereinfacht: Der Käsekuchen hat keinen Boden! Er besteht nur aus der Vanille-Quarkmasse, behält aber stets seine Form. Die Mandarinen oder gerne auch ein paar Aprikosen machen den geschmeidigen Käsekuchen saftig und fruchtig! 🙂

Mandarinen-Käsekuchen ohne Boden

schmackhaftes Stück Käsetraum

Falls Ihr Euch mal den Boden und damit etwas Zeit sparen wollt, kann ich Euch dieses wunderbare Käsekuchen-Rezept nur empfehlen. 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

… Auf zum Rezept!

Schnelle Apfel(wein)torte ♥ ♥ ♥

Schnelle Apfel(wein)torte

Schnelle Apfel(wein)torte

Zur Geschichte:

Unsere Familie war Anfang des Monats in der Pfalz unterwegs und dabei Äpfel pflücken. Wir gehen jedes Jahr auf einen Hof und füllen unsere Kiste mit vielen leckeren Äpfeln!

Das „Problem“ besteht allerdings darin, dass wir an jedem Baum einen tollen Apfel entdecken. „Der muss noch mit! Und DER sieht gut aus! OH! Diese Sorte haben wir noch nicht!“ So ungefähr lautet der Dialog, wenn wir durch die schönen Apfelbaumreihen gehen und eine Frucht nach der anderen in unserer Schubkarre landet. Am Ende landet unsere Kiste auf der Waage und zeigt 25 kg an! 😀 Es folgt das alljährliche Spiel: „Nächstes Mal holen wir weniger! Das ist viel zu viel, jetzt müssen wir wieder so viele Apfelkuchen backen!“ 😀

Bis jetzt sind es drei Kuchen geworden, von denen ich Euch zwei präsentieren darf. Wir starten mit der schnellen Apfel(wein)torte! Sie wurde ohne Wein, dafür mit Apfelsaft gemacht. 😉

Schnelle Apfel(wein)torte

Schnelle Apfeltorte voller Äpfel

Zwei Punkte sind beim Kuchen zu beachten:

Erstens habe ich deutlich mehr Äpfel hinein gegeben, als im Rezept verlangt wurden. Und damit meine ich WIRKLICH mehr. Quasi das Doppelte der verlangten Menge…. Dabei waren es „eigentlich“ nur vier Äpfel. Aber wenn einer allein schon so groß wie eine Faust ist und ca. 350 Gramm wiegt, dann werden aus vier Äpfeln eben schnell mal mehr als 1,5 kg Äpfel! 😀 😀

Dementsprechend stapelten sich am Ende die Apfelstückchen bis hoch an den Rand. Sie haben knapp in die Form gepasst und der Mürbeteig konnte die Masse gerade so halten. Apfelliebhaber hatten sicher nichts zu meckern bei diesem Kuchen. An Früchten hat es ihm definitiv nicht gemangelt. 😀

Der zweite Punkt war ein kleiner Fehler meinerseits. Um die doppelte Apfelmasse zu komplementieren, habe ich auch mehr Apfelsaft in den Kuchen gemacht. Ja, nicht ganz durchdacht. Der Kuchen „lief“ ein bisschen über, bzw. tropfte ein wenig…. Ebenso wurde er etwas matschig außen rum, als der Saft im Ofen überbrodelte. Was allerdings nicht weiter schlimm war, denn der Teig stand seinen Mann und war trotzdem schön knusprig und mürbe! 🙂

Wenn Ihr Euch an dem Kuchen versucht, haltet Euch einfach an die Mengenangaben, dann kann nichts geschehen! Oder macht einfach mehr Äpfel, aber nicht mehr Apfelsaft hinein. 😀

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht’s zum Rezept weiter…

Tassenkuchen mit Aprikosen ♥ ♥

Tassenkuchen mit Aprikosen

Tassenkuchen mit Aprikosen

Zur Geschichte:

Dies war nun der zweite Kuchen, der zur Geburtstagsfeier in den Garten mitgenommen wurde. Der erste war der Zitronen-Kokos-Gugelhupf. Dieser Aprikosen-Blechkuchen ist im wahrsten Sinne ein Tassenkuchen, denn ich habe die Zutaten tatsächlich mit meinen Weihnachts-Tassen abgewogen. Sie haben einfach eine gute Größe dafür. 🙂

Tassenkuchen mit Aprikosen

Tassenkuchen mit Aprikosen

Der Kuchen war nicht schlecht, aber er hat mich nicht so umgehauen wie der Gugelhupf. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich einfach nicht so der Aprikosenfan bin und diese als etwas säuerlich empfand… Der Teig an sich war lecker und vor allem schön saftig. Ich denke, dass mir eine Pfirsichvariante besser geschmeckt hätte. Ihr könnte ja alles an Obst drauf legen, was ihr wollt.

Tassenkuchen mit Aprikosen und Zitronen-Kokos-Gugelhupf

Tassenkuchen mit Aprikosen und Zitronen-Kokos-Gugelhupf

Hoch die Tassen und ran an das Blech! Variiert und probiert einfach mal aus. 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

… Hier geht’s zum Blechkuchen