Mohnrosenkuchen ♥ ♥ ♥

Mohnrosette

Mohnrosenkuchen

Zur Geschichte:

Neben der Schokotorte gab es für unseren Besuch auch zwei leckere Hefeschneckenkuchen, die eigentlich fürs Frühstück gedacht waren, dann aber doch schon früher probiert wurden… Bei dieser Familie kann man auch nichts früher backen oder auch nur raus holen. 😀

überall schön Mohn

überall schön Mohn

Das Rezept für den Teig habe ich aus unserem tschechischen Rezeptbuch. Es wurde in vielen Varianten ausprobiert – ist also altbewährt – und zudem ein sehr saftiges Grundrezept für einen Hefeteig. Die Füllung kam nach Lust und Laune zustande. Die Form allerdings habe ich auf Pinterest entdeckt und gemerkt, dass es wohl eine Art klassische russische Form ist. Wenn man den russischen Namen googelt, findet man allerlei Bilder und russische Rezepte dazu. Deutsche dieser Art habe ich gar nicht gefunden…

Mohnrosette

Mohnrosette

Man kann diese schönen Hingucker füllen, wie man möchte. Ich habe es mit Mohn und Zimt-Zucker probiert, aber ich denke eine tolle Nussmischung wäre auch sehr geeignet für diese Art von Kuchen.

♥ Eure Dark Angel ♥
Weiterlesen

Mohnbusserl ♥ ♥

IMG_0248

Mohnbusserl

Zur Geschichte:

Hier kommt nun wieder ein neues Rezept, dass ich diesen Freitag ausprobiert habe. Es ähnelnt den Husarenkrapfen, unseren Klassikern. Sie sind sehr lecker, vor allem durch das Mohn, allerdings sind sie bei mir zwischendurch etwas zu groß geraten. Die Kugeln wirklich lieber klein und die Löcher besonders tief machen. Ebenso bei der Mohnmenge aufpassen, tut man zu viel Mohn rein, wird es meiner Meinung nach bitter.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Ricottakuchen mit Pfirsich und Mohn ♥

Ricottakuchen mit Pfirsich und Mohn

Ricottakuchen mit Pfirsich und Mohn

Zur Geschichte:

Und wieder mal ein Rezept aus meiner geliebten Lecker Backery Reihe. 🙂 Innerhalb der Magazine befinden sich schon zahlreiche Fotos meiner eigenen Versuche sowie Notizen zu den Kuchen. Diesmal habe ich einen Pfirischkuchen mit Mohn probiert. Anstatt der Pfirsiche kann man natürlich auch Aprikosen verwenden. Der Ricotta hat das ganze interessant gemacht, da ich den kaum zum Backen verwende oder in Rezepten sehe. Etwas mächtig ist der Kuchen schon, aber sehr lecker und mal eine Abwechslung auf dem Dessertteller.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…