Quiche Lorraine ♥ ♥

Quiche

Quiche Lorraine

Zur Geschichte:

Der Anlass war…. nun ja unsere Familie braucht inzwischen wirklich keine Anlässe mehr um reichlich zu backen und zu kochen. 😀 Ich hatte einfach Lust eine Quiche auszuprobieren. Ursprünglich hatte ich eine Lachs-Spinat Quiche geplant, mich in letzter Sekunde aber spontan für eine Quiche Lorraine entschieden.

Dumm nur, dass ich dafür nicht eingekauft hatte und somit keinen Schinken, sondern nur Katen- und Schwarzwälder Schinken hatte. Der Katenschinken passt ja super zur französischen Quiche, der Schwarzwälder war leider ein wenig zu viel und zu salzig.

Quiche

Quiche schön drapiert 😉

Dennoch war das Rezept ganz gut. Man sollte das nächste Mal wenn überhaupt nur wenig Schwarzwälder Schinken oder einfach den milden Schinken nehmen. Den Männern hat’s natürlich auch so geschmeckt, war ja schön Fleisch drin. 😉 Nächstes Mal probiere ich dann die Lachs-Spinat Quiche und berichte Euch davon.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht’s zum Rezept…

Lasagne ♥ ♥ ♥

Lasagne im Querschnitt

Lasagne im Querschnitt

Zur Geschichte:

Garfield wusste warum er so auf Lasagne steht. 😀 Einfach nur total lecker, die Nudel-Bolognese-Bechamel Kombination. Hier ist also mein bewährtes Lasagne Rezept, das einfach nur super ist. Man soll sich selbst ja nicht mit Lob überschütten, aber ich bin nur ehrlich und bei diesem guten Rezept kann nichts schief gehen. Es ist natürlich ausgiebig erprobt und getestet worden. Alles im Sinne der Rezeptperfektionierung natürlich *hust*.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Überbackene Kräuter-Ricotta-Gnocchi mit Paprikacreme ♥ ♥ ♥

Überbackene Kräuter-Ricotta-Gnocchi mit Paprikacreme

Überbackene Kräuter-Ricotta-Gnocchi mit Paprikacreme

Zur Geschichte:

Dieses super leckere und ein wenig aufwändige Rezept war Teil des allerersten Menüs, das ich für meinen Freund gekocht habe. Ich merke gerade, er bekommt ganz schön viele Menüs und viel Essen vorgesetzt. 😀 Das Rezept stammt aus einem Laferkochbuch, was die Aufwändigkeit erklärt.

Die Mühe lohnt sich aber, denn die Gnocchi sowie die Soße sind wahnsinnig raffiniert und einmalig. Einfach sagenhaft gut das Rezept und den Aufwand sowas von Wert! Ich kann nicht aufhören das zu loben, so lecker war das. 😀

Leider entschied sich meine Kartoffelpresse gerade in diesem Moment kaputt zu gehen und nicht mehr richtig zu arbeiten. 😦 Meine Hände haben mir am Ende vielleicht weh getan! Aber Euch bleibt dieses Problem hoffentlich erspart. 😉 So wünsche ich nur noch gutes Gelingen.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…