Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen ♥ ♥ ♥

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Zur Geschichte:

Der Januar ist ein Geburtstagsmonat… Also nix mit Diät nach Weihnachten. 😀 Naja, ein bisschen vielleicht, aber dieser Kuchen hat nicht geholfen. 😉 Er wurde komplett ohne Milchprodukte gemacht, damit unsere Freundin mit ihrer Milchallergie auch mitessen konnte. Ihr könnt natürlich das Öl durch Milch ersetzen und die Form mit Butter ausfetten, aber Wurst…

Der Kuchen ist eine Mischung aus Experiment und „Resteverwertung“. Da mir ja über Weihnachten der Ofen kaputt gegangen ist, konnte ich damals nicht die Walnuss-Marzipan-Würfel machen. Dumm nur, dass ich bereits gefühlte 1000 kg Marzipan gekauft und schlimmer noch gefühlte 1 000 000 Walnüsse geknackt hatte! Die mussten nun weg. Gut dass ich ein anpassungsfähiges „Sprudelkuchen“ Rezept habe. Da kamen nun auch knallhart alle Walnüsse und 400 g Marzipan rein. (Ja, es ist noch Marzipan übrig…)

Der Kuchen ist sehr saftig, schmeckt sehr lecker und ist sehr mächtig. 😉 Dem kann man fast schon „Cape-des-Bösen“-Qualitäten andichten… Wirklich mächtig. Aber lecker… Aber mächtig. 😀

Stück mit „etwas“ Marzipan

Der Kuchen ist ein einfacher Rührkuchen. Alles in die Schüssel rein, Mixer drauf loslassen und fertig ist das Ganze. 😀 Es gibt nichts spektakulärer zu berichten, außer dass ich ein schlechtes Gewissen hatte, als ich die 400 g Marzipan reinschnippelte… 😀 Aber was der Gast nicht weiß, macht ihn nicht heiß… 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

Auf zum Kuchen!…

Advertisements

Zitronen-Kokos-Gugelhupf ♥ ♥ ♥

Zitronen-Kokos-Gugel

Zitronen-Kokos-Gugel

Zur Geschichte:

Am Wochenende war wieder Backzeit! Was für ein Wunder… *hust* 😉 Diesmal feierten wir mit Freunden zwei Geburtstage nach. Und das draußen im Garten! Dementsprechend wollte ich einen leckeren, aber auch „robusten“ Kuchen mitbringen, der nicht gleich wegschmilzt, umkippt oder sonst irgendwie empfindlich reagiert. Et voilà, ich habe ihn gefunden! Den Zitronen-Kokos-Gugelhupf!

Zitronen-Kokos-Gugel

Zitronen-Kokos-Gugel

Das Rezept habe ich auf dem Blog der Backzwillinge entdeckt, als ich nach den Worten „Zitrone“, „Kokos“ und „Kuchen“ gesucht habe. 😉 Der Eintrag gefiel mir, die Rezeptkombination ebenso, also wurde der Gugelhupf schlicht und einfach nach gebacken. 😉 Ich habe das Rezept nur geringfügig modifiziert, bzw. die Menge der Zutaten erhöht und noch einen guten Schuss Rum hinzu gegeben. 😉

Zitronen-Kokos-Gugel

Zitronen-Kokos-Gugel

Probiert diesen tollen Kuchen auf jeden Fall mal aus!!! Der schmeckt auch drei Tage später noch hammergeil…

♥ Eure Dark Angel ♥

… Leckerer, saftiger Gugel!

Cranberry-Adventskringel ♥ ♥ ♥

Zuckergussmassaker

Zuckergussmassaker

Zur Geschichte:

Diese Kringel habe ich im aktuellen Lecker Christmas Heft entdeckt und diesen Mittwoch gleich mal ausprobiert. Allerdings wurden es bei mir zum größten Teil Sterne, da ich die Kringelform nicht als Ausstechform habe. 🙂 Die Cranberry-Adventskringel ähneln etwas meinen Ausgestochenen, sehen aber dank der Pistazien und Cranberrys noch einen Tick imposanter aus.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Zitronenringe ♥ ♥ ♥

Zitronenringe

Zitronenringe

Zur Geschichte:

Auch eines der neu entdeckten Rezepte. Die Zitronenringe waren ein voller Erfolg und super lecker. Das zitronig-frische hat einen kleinen Ausgleich zu den anderen schokoladigen und marmeladigen Plätzchen gegeben. Die habe ich dieses Jahr wieder gemacht! Nur vorsicht bei der Ringgröße/dicke… manchmal werden die etwas größer, manchmal kleiner… Ich kriege den Dreh aber langsam raus. 😀

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Crème Fraîche Gugelhupf mit Zitronensirup ♥ ♥ ♥

Crème Fraîche Gugelhupf mit Zitronensirup

Crème Fraîche Gugelhupf mit Zitronensirup

Zur Geschichte:

Auch wenn ich an diesem Wochenende gerade ein anderes Rezept ausprobiert habe (ich sage nur Cassis Chocolat Törtchen), möchte ich zunächst noch diesen lecken, bodenständigen Kuchen vorstellen, ehe ich die aktuellen Törtchen im nächsten Beitrag präsentiere. Der Kuchen ist wieder mal aus dem tollen Lecker Backery Magazin. Er ist sehr simpel zu machen, aber super saftig, lecker frisch und schön zitronig.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Möhrenkuchen mit Zitronenguss ♥ ♥ ♥

Möhrenkuchen mit Zitronenguss

Möhrenkuchen mit Zitronenguss

Zur Geschichte:

Diesen leckeren Möhrenkuchen habe ich für meinen Freund gebacken, um ihn ein wenig von seinem damaligen Lernstress abzulenken und ihn für seine anstehende Matheprüfung zu motivieren. Für die Richtigkeit oder die Logik der mathematischen Angaben auf dem Kuchen übernehme ich allerdings keine Haftung. 😉 Viel Spaß beim Nachbacken!

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…