Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung ♥ ♥ ♥

Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung

Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung

Zur Geschichte:

So meine Lieben. Ich habe in letzter Zeit nichts großartiges gekocht oder gebacken… Deshalb ist es etwas still geworden um meinen Blog. Aber keine Angst! Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht meine To-Do-Liste abarbeitenwürde. Und die ist ja bekanntlich so lang, wie das Burj Khalifa hoch ist… Ein Ende ist also nicht in Sicht. 😉

Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung

Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung

Wie man unschwer erkennen kann, geht es heute um selbst gemachte Ravioli! 😀

Ich sage Euch, der Teig hat mich total genervt! Irgendwie ließ er sich nicht so weit auseinander rollen wie ich wollte bzw. er zog sich immer etwas in seine alte Form zurück. 😦 Deshalb habe ich beschlossen, dass ich eine Nudelmaschine brauche. 😀 Die wäre auch gut für meine ganzen Wraprezepte…

Ich habe es mit Mühe und Not aber doch geschafft den äußerst elastischen Teig zurechtzurücken. Zugegeben, optisch sind die kleinen Teighäppchen noch nicht der Hammer (*hust*zuvielRandichweiß*hust*) und einheiltich schon mal gar nicht, aber lecker sind sie gewesen. 😉 Der Teig bekommt schon mal den „Approved“ Stempel. 😉

Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung

Ravioli mit Pilz-Spinat-Füllung

Zur Füllung muss ich sagen, dass man da ja rein packen kann, was man möchte. Ich habe mich für Pilz-Spinat-Ravioli entschieden, weil ich die Kombination mag. Pilze kann man reinschnippeln wie viele man will und welche man will. Ricotta und Parmesan habe ich etwas mehr reingehauen als ich sollte, aber was von der Füllung übrig bleibt, könnt ihr am nächsten Tag einfach in einen Blätterteigmantel packen und ihr habt ein zweites Mittagessen. 😉 War bei mir so. Zu viel Füllung für zu wenig Teig. 😀 Also gab einen Tag später den „Pilz-Spinat-Pie“. 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

Auf zu den selbst gemachten Ravioli!…

Pilzsoße ♥ ♥ ♥

IMG_2426

Pilzsoße mit Knödeln

Zur Geschichte:

Folgendes Szenario spielte sich am Dienstag in der Küche ab:

Ich: „Whaaah! Mist, bald ist Freitag und ich hab nix für den Blog! Ich brauche was!“ Meine Familie: „Gebacken wird jetzt nix, wir müssen alle abnehmen und unsere Bauchspeicheldrüse schonen. (Pause) Aber wir haben nix am Donnerstag zu Essen…“ Ich: „Okay, es wird nur gegessen, was noch nicht im Blog erschienen ist.“ Meine Familie: „Wir haben noch ein paar Knödel übrig…“

Voilà! Geboren war die Idee für den heutigen Eintrag. 😉 Die Knödel kennt ihr schon, die sind nämlich noch vom letzten Kochwahnsinn übrig und tiefgefroren. Nun kann ich Euch natürlich nicht wieder die Dillsoße andrehen, deshalb habe ich mich für die leckere, wenn auch fotografisch unspektakuläre Pilzsoße entschieden!

IMG_2424

Versuchsweise „schön“ drapiert 😉

Sie ist ebenso schnell und einfach wie die Dillsoße gemacht. Optisch mit ihrer hellbraunen Farbe vielleicht nicht so der Renner, wie die weiß-grüne Dillsoße, aber wenn interessiert’s? Sie schmeckt einfach genial! 😀

Genießt Eure leckere, deftige Pilzsoße!

♥ Eure Dark Angel ♥

Auf zu den Pilzen!…