Trianon oder Royal ♥ ♥ ♥

Trianon oder Royal Torte

Die „Trianon“ oder „Royal“ Torte

Zur Geschichte:

Mein erster Blogbeitrag von 2015!  Nochmal offiziell ein frohes neues Jahr! 🙂 Nach der ganzen Adventsbäckerei mussten die Plätzchen erstmal verschlungen und dann eine Pause gemacht werden, ehe ich wieder etwas versuchen und somit auch posten konnte.

Nun zum Neuen:

Dieses Wochenende wurde ein Geburtstag gefeiert. Also habe ich mir die Freiheit genommen etwas Leckeres mitzubringen. Natürlich habe ich die Gelegenheit auch genutzt, um ein neues Rezept auszuprobieren. Diesmal bin ich auf den hammer-megamäßigen französischen „Trianon“ oder auch „Royal“ gekommen, den ich mir gerne in Frankreich hole. Ich habe mich immer gefragt, wie sie diese „göttliche Knusperheit“ hinkriegen. 🙂

Nun weiß ich es und kann sagen, das Rezept ist superlecker und total genial. Das Schokoladenmousse, der knusprige Boden und die Schoko-Waffel-Knusperschicht sind einfach wahnsinn! Entdeckt habe ich das Rezept hier und nur geringfügig in den Mengenangaben geändert, da ich eine größere Ringform genutzt habe. Ich empfehle diese Variante, da sie wirklich fast genauso wie der Trianon aus dem Laden schmeckt!

♥ Eure Dark Angel ♥

Hier geht es weiter zum Rezept…

Advertisements

Cassis Chocolat Törtchen ♥ ♥ ♥

meine Törtchen

meine Törtchen

Zur Geschichte:

Diese super beeindruckenden und hammerleckeren Törtchen habe ich in einem Törtchenkurs von der Pâtisserie Ludwig gelernt. Ich hatte so Lust mal die schönen französischen Törtchen zu kreieren, dass ich mir den Kurs einfach selbst geschenkt habe. 🙂 Diese bombastischen Törtchen sind ein würdiger letzter Post, ehe nun die Adventszeit beginnt und die Weihnachtsbäckerei Thema meiner nächsten Blogeinträge wird.

Der Aufbau ist wie folgt: Zunächst backt man einen Mandel Biskuit Boden („Joconde“), der als Rand und Boden dienen soll. Dann macht man ein leckeres dunkles Schokomousse, das zuerst hinein kommt. Nach Belieben können Früchte (z.B. schwarze Johannisbeeren) in die Mitte eingesetzt werden, ehe das Cassis Mousse (oder wie bei mir Himbeer Mousse) oben drauf kommt. Zu guter Letzt folgt eine dunkle Konfitüre, z.B. Cassis oder Himbeerkonfitüre, als dünner Fruchtspiegel. Danach kann man die kleinen Leckereien mit Früchten, Schokoladenblättern und anderen Details verschönern.

Hier mal ein Bild der Törtchen, die wir im Kurs gemacht haben. Ihr seht, dass das Himbeermousse hier größer ist, bzw. besser sichtbar. Ich habe bei meinen Törtchen vergessen den Rand niedriger zu machen/schneiden, weshalb die Mousses drinnen versteckt waren. 😀 Kleines Malheur, ihr verzeiht. 😉

Törtchen aus dem Kurs

Törtchen aus dem Kurs

In diesem Sinne: Schaut doch auch mal nach, was es so tolles an Kursen in Eurer Nähe gibt. Es lohnt sich immer wieder Tipps von Profis zu sammeln.

♥ Eure Dark Angel ♥

Törtchen

Törtchen en masse