Honig-Walnuss-Kuchen ♥ ♥ ♥

Honigkuchen

Honigkuchen

Zur Geschichte:

Dieser Honigkuchen mit Karamellcreme und Walnüssen ist eine (ungarische) Meisterkreation! Ich persönlich habe ihn noch nicht 100% so hinbekommen, wie er sein sollte und wie es die Oma einer Freundin hinbekommt. Sie beherrscht ihn perfekt, aber ich übe fleißig. 😉

Die Kunst ist es 1. einen hohen und lockeren Biskuit zu zaubern (ist mir nicht so gelungen 😦 ) und 2. die Karamellcreme herrlich fluffig und cremig hinzukriegen (ging beim zweiten Versuch deutlich besser!)!

Honigkuchen

Honigkuchen

Ich empehle, den Kuchen ein bis zweimal zu üben, ehe ihr ihn als Party/Kaffeeklatsch-Kuchen mitnehmt… Geschmacklich ist er allerdings immer top, auch wenn er optisch nicht auf anhieb super aussieht. 😀

♥ Eure Dark Angel ♥

Honigkuchen mit Karamell und Walnuss

Teig:

Mjam, Honigkuchen mit Karamell und Walnuss

Mjam, Honigkuchen mit Karamell und Walnuss

  • 6 Eier
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Honig
  • 100 g Mehl
  • 1 Msp. Natron
  • 1 TL Zimt
  • Walnusshälften

Die Eier trennen. 6 Eigelbe mit 100 g Zucker weißcremig rühren. Honig erwärmen. Mehl, Natron und Zimt in eine Schüssel sieben und mischen. Zuerst den Honig unter die Eimasse rühren, dann den Mehl-Mix unterheben.

Die Masse in eine gefettete Form geben und die Walnusshälften obendrauf geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 10 Min. backen und dann runter auf 180 Grad stellen und ca. 30 – 40 Min. backen.

Tipp: Lieber kein Ober/Unterhitze nehmen, der Kuchen wird sonst zu schnell braun. Eher Umluft und evtl. mein Biskuitrezept nehmen, damit der Teig wirklich hochgeht.

Für die Füllung:

Karamellsirup:

  • 4 EL Zucker
  • ¼ l Wasser

4 EL Zucker im Topf zerlassen, dann ¼ l kaltes Wasser dazurühren und etwas köcheln (wie Karamell) lassen. Am Ende abkühlen lassen.

Tipp: Sirup kann ein Tag vorher gemacht werden, da es komplett kalt sein muss! Sollte zudem sehr hell sein!

Creme:

  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Mehl
  • Sirup
  • 100 g Butter
  • 100 g Butter
  • 50 g Puderzucker

In einem Topf 2 ganze Eier und 150 g Zucker schaumig rühren. Sirup dazugeben und gut durchrühren. Das Gemisch auf dem Herd langsam aufkochen, mit dem Schneebesen dabei rühren, am Ende kochen und notfalls mit einem Rührgerät in Bewegung halten. Mehl reinsieben, unterrühren und aufkochen. Alles kurz Blasen werfen lassen, wegstellen und danach 100 g Butter reinrühren. Komplett abkühlen lassen.

Die Creme verfeinern: 100 g Butter und 50 g Puderzucker schaumig rühren und unter die Creme mischen. Evtl. nochmals kalt stellen.

Zuletzt den Kuchen waagrecht teilen, die Creme darauf verteilen und mit dem „Walnuss-Deckel“ abschließen.

Honigkuchen

Honigkuchen

Advertisements

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s