Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen ♥ ♥ ♥

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Zur Geschichte:

Der Januar ist ein Geburtstagsmonat… Also nix mit Diät nach Weihnachten. 😀 Naja, ein bisschen vielleicht, aber dieser Kuchen hat nicht geholfen. 😉 Er wurde komplett ohne Milchprodukte gemacht, damit unsere Freundin mit ihrer Milchallergie auch mitessen konnte. Ihr könnt natürlich das Öl durch Milch ersetzen und die Form mit Butter ausfetten, aber Wurst…

Der Kuchen ist eine Mischung aus Experiment und „Resteverwertung“. Da mir ja über Weihnachten der Ofen kaputt gegangen ist, konnte ich damals nicht die Walnuss-Marzipan-Würfel machen. Dumm nur, dass ich bereits gefühlte 1000 kg Marzipan gekauft und schlimmer noch gefühlte 1 000 000 Walnüsse geknackt hatte! Die mussten nun weg. Gut dass ich ein anpassungsfähiges „Sprudelkuchen“ Rezept habe. Da kamen nun auch knallhart alle Walnüsse und 400 g Marzipan rein. (Ja, es ist noch Marzipan übrig…)

Der Kuchen ist sehr saftig, schmeckt sehr lecker und ist sehr mächtig. 😉 Dem kann man fast schon „Cape-des-Bösen“-Qualitäten andichten… Wirklich mächtig. Aber lecker… Aber mächtig. 😀

Stück mit „etwas“ Marzipan

Der Kuchen ist ein einfacher Rührkuchen. Alles in die Schüssel rein, Mixer drauf loslassen und fertig ist das Ganze. 😀 Es gibt nichts spektakulärer zu berichten, außer dass ich ein schlechtes Gewissen hatte, als ich die 400 g Marzipan reinschnippelte… 😀 Aber was der Gast nicht weiß, macht ihn nicht heiß… 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Zutaten für den Kuchen:

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

Walnuss-Marzipan-Sprudelkuchen

  • 5 Eier
  • 100 g brauner Zucker
  • 200 g Öl
  • 220 g Sprudel
  • 260 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 300 g Walnüsse
  • 400 g Marzipan

Für die Glasur:

  • 1-2 Pk. Puderzucker
  • etwas Rum
  • Walnusshälften zum Verzieren

Zubereitung:

Zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Dann das Öl und den Sprudel dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und vorsichtig zu der flüssigen Masse mischen. Die gehackten Walnüsse dazugeben, sodass die Masse etwas fester wird. Nun den Marzipan in kleine Stücke schneiden und vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine mit Öl und Paniermehl vorbereitete Springform geben. Alles bei 180°C für 50 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen, aus der Springform holen und mit der Zuckerglasur (Puderzucker und Rum/Zitronensaft) bedecken. Die Walnüsse in die noch feuchte Glasur drücken.

Marzipan überall

Marzipan überall

Advertisements

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s