Blaubeer-Baiser-Karamell-Törtchen ♥ ♥

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Zur Geschichte:

Es ist an der Zeit mal wieder zu posten! Da ich erst im Urlaub und danach noch etwas beschäftigt war, wurden meine Backkünste eine Zeit lang nicht genutzt. Jetzt jedoch stehen wieder ein paar Geburtstage an, was heißt, dass ich wieder neue, leckere Rezepte ausprobieren kann. 🙂 Aber zunächst möchte ich Euch meine letzte Kreation vorstellen: die Blaubeer-Baiser-Karamell-Tarte!

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Schöne Blaubeer-Baiser Tupfen

Eins vorweg, man sollte dieses Rezept vielleicht nicht bei zu großer Hitze machen, sonst schmilzt einem alles davon. 😀 Der zuckrige Karamellbelag wurde im Kühlschrank zwar schön fest, aber die Baiserhauben wollten nicht so recht. 😦 Ich weiß nicht ob es an der hohen Zimmertemperatur lag oder ob ich was falsch gemacht habe… Beim Anschneiden gab es zumindest eine Sauerei. 😀

Ebenso macht Euch darauf gefasst, dass Ihr bei diesem Rezept lernen werdet, die Zahl 121 zu hassen. 😀 Beim Erhitzen habe ich es partout nicht geschafft die Temperatur meiner Masse auf diese Zahl hoch zu kriegen. Sie wollte einfach nicht über 105 Grad hinaus. 😦

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Eine zweite, kleinere Karamell-Tarte mit Blaubeer-Baiser

Ein weiteres größeres Problem – neben der Hitze – gab es noch bei diesem Rezept. Die Mengenangaben für den Mürbeteig stimmen nicht. Ich hatte am Ende soviel Teig übrig, dass ich eine zweite, kleinere Tarte machen musste sowie sogar noch etwas wegschmeißen musste. Ich wollte schließlich nicht zehn Tartes…

Aber alle Probleme beim Backen hin oder her, der Kuchen war am Ende ganz lecker, wenn auch etwas arg süß. Der Karamellbelag mit dem knusprigen Mürbeteigboden allerdings war eine Traumkombination. Daraus kann man das nächste Mal sicher einen leckeren Keks zaubern. 😉

♥ Eure Dark Angel ♥

Blaubeer-Baiser-Karamell-Törtchen Rezept

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Zutaten für den Teig:

  • 200 g kalte Butter
  • 225 g Zucker
  • 400 g Mehl

Zubereitung des Teiges:

Teigzutaten mit 1-2 EL kaltem Wasser glatt verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 60 Min. kühlen.

Ofen auf 185 Grad vorheizen. Den Teig dünn ausrollen. 12 Tartelettes Förmchen damit auslegen. Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen. Mit Backpapier und Hüslefrüchten beschweren, 10-15 Min. blind backen. Hülsefrüchte und Papier entfernen. Tartelettes weitere 5 Min. backen. Auskühlen lassen.

Zutaten für den Belag:

  • 150 g Butter
  • 225 g Zucker
  • 1 Tasse leicht gezuckerte Kondensmilch
  • 200 g Sahne
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Vanilleextrakt-Pulver
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 40 g pürierte Blaubeeren

Zubereitung:

Die Butter zerlassen. Mit Zucker, Kondensmilch, Sahne, Kakao und Vanilleextrakt unter Rühren auf 120 Grad erhitzen (mit dem Zuckerthermometer kontrollieren). In die Törtchen gießen und abkühlen lassen.

Eiweiß steif schlagen. Puderzucker, 90 ml Wasser und Blaubeerpüree in einem kleinen Topf auf 121 Grad erhitzen. Sofort unter ständigem Rühren in einem dünnen Strahl unter das Eiweiß schlagen. Blaubeer-Baisermasse kalt schlagen. In Spritzbeutel mit großer runder Spritztülle füllen. Masse auf die Karamell-Tartelettes spritzen und servieren.

Karamell-Törtchen mit Blaubeer-Baiser

Eine große Karamell-Tarte mit Blaubeer-Baiser

Quelle: Sweet Dreams April/Mai 2015, S. 73.
Advertisements

2 Gedanken zu “Blaubeer-Baiser-Karamell-Törtchen ♥ ♥

  1. Pingback: Aprikosen-Mascarpone-Küsschen ♥ ♥ ♥ |

  2. Pingback: Schokoladentörtchen mit Mousse aus roten Früchten ♥ ♥ ♥ | Back(b)engel

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s