„Fake Roulade“ ♥ ♥ ♥

Fake Roulade und Pürre

Fake Roulade durchgeschnitten und leckeres Püree

Zur Geschichte:

Die Geburtstagszeit geht weiter. Allein heute haben drei Leute, die ich kenne, Geburtstag! Im Januar geht es halt immer rund. 🙂 Dementsprechend gab es heute was Leckeres zu Essen und es wird am Wochenende wieder Kuchen, Torten und allerlei Speisen zu genießen geben.

Nach langer Zeit habe ich mal wieder die „Fake Roulade“ mit Kartoffelpüree gemacht. Das Rezept für die Roulade hat mir mal meine Oma zugeschickt und ich fand die Idee einfach super. Die Roulade lässt sich schnell und einfach „zusammenbauen“, da man sie einfach nur schichtet. Nimmt man eine Rehrückenform dazu, sieht sie am Ende tatsächlich aus wie eine echte Roulade. Hier gibt es auch eine bebilderte Anleitung dazu. Nach erfolgreichem Zusammenbauen kann man die Roulade mit Püree oder Kartoffeln genießen.

♥ Eure Dark Angel ♥

„Fake Roulade“ Rezept

Fake Roulade

Fake Roulade

Zutaten:

  • 1 kg Hähnchenbrust
  • Gyros Gewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • 1/2 – 1 Stange Lauch (ruhig mehr nehmen, der fällt zusammen)
  • 1-2 Packungen Bacon (nach Vorliebe und Größe der Form)
  • 1-2 Packungen Scheibenkäse (man kann in der Mitte auch geriebenen Käse probieren)

Zubereitung:

Eine Kastenform oder Rehrückenform mit Backpapier auskleiden. Das Hähnchenfleisch in dünne Schnitzel schneiden, notfalls flach klopfen und dann mit den Gewürzen gut würzen. Man kann das auch einige Stunden vorher tun, sollte nur darauf achten, dass das Fleisch gut gekühlt ist und nicht zu viel Wasser lässt.

In der ausgekleideten Form wird mit einer Schicht aus Bacon begonnen. Dann schichtet man die Hälfte des Fleisches darüber. Den fein geschnittenen Lauch darüber geben und alles mit einer ersten Schicht Käse zudecken. Dafür kann auch der geriebene verwendet werden, da er im Inneren ist. Anschließend kommt die zweite Hälfte des Fleisches darauf. Erneut eine Käse Schicht, nun definitiv der Scheibenkäse, und dann mit Bacon abschließen.

Den Ofen mit 180°C vorheizen und dann alles in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei dieser Temperatur zunächst 25 Minmuten backen. Dann hoch auch 200°C gehen und nochmal 20-25 Minuten backen, bis alles gut und knusprig aussieht. Alles heraus nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen und dann erst in Scheiben schneiden.

Vor und nach dem Ofen

Vor und nach dem Ofen

Gleichzeitig Kartoffeln für den Püree kochen. Diese dann mit Milch, Salzbutter und Salz pürieren und abschmecken. Voilà alles fertig. Man kann auch normale Kartoffeln benutzen und den herausgelaufenen Saft als leckere Soße nehmen.

Advertisements

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s