Hokkaido-Kürbissuppe ♥ ♥

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Zur Geschichte:

Diese leckere Suppe habe ich dieses Wochenende mit meinem Freund gekocht, als wir uns einen schönen Abend gemacht haben. Kürbissuppe ist ja immer lecker und unterscheidet sich im Rezept nie großartig von anderen Kürbissuppen. Diese hier hatte durch den Ingwer den besonderen Pfiff. Allerdings möchte ich mal ein Rezept mit Kokosnussmilch oder mit Kürbiskernöl probieren. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Falls Ihr einen tollen Tipp habt, einfach ein Kommentar hinterlassen.

♥ Eure Dark Angel ♥

Hokkaido-Kürbissuppe Rezept

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Zutaten:

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 3 Karotten
  • 3 Kartoffeln
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 50 g Ingwer
  • 50 ml Wemut
  • 1 Becher Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Die Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis öffnen, Inneres rausmachen und das Fleisch ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und Ingwer fein reiben.

Vorbereitung

Vorbereitungen

Die Zwiebeln in Öl anschwitzen und den gerieben Ingwer und Knoblauch hinzufügen. Die Karotten-, Kartoffel- und Kürbisstücke dazugeben und mit anrösten. Alles mit Wermut ablöschen und mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist. Die Suppe nun köcheln lassen und das Gemüse ca. 25-30 Minuten garen.

Nun alles gut pürieren, bis eine breiige Suppe entsteht. Die Sahne hinzugeben, alles gut mischen und mit den Gewürzen und Salz nach Belieben abschmecken. Die Suppe servieren. Man kann sie mit Dill, Petersilie, Schnittlauch oder Kürbiskernöl sowie Kürbiskernen garnieren.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hokkaido-Kürbissuppe ♥ ♥

  1. Pingback: Spaghetti Auflauf mit Lachsstückchen ♥ ♥ ♥ | Back(b)engel

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s