Butter Chicken mit Naan ♥ ♥ ♥

Indisches Essen

Indisches Essen

Zur Geschichte:

So, heute habe ich zur Feier meines Abschlusses mit meiner Familie lecker Indisch gegessen. Es gab mein Lieblingsessen: Butter Chicken mit Naan. 🙂 Das Butter Chicken ist leider etwas scharf geraten, ich empfehle denjenigen, die es weniger scharf mögen einfach weniger Curry Paste, weniger rotes Chilipulver und kein Cayennepfeffer reinzumachen.

Zum Naan ist zu sagen, dass es sehr lecker war, aber je nach Vorlieben dünner oder dicker ausgerollt werden kann. Das Naan-Rezept habe ich aus einem Indisch Kochbuch von Karen Webb und  das Butter Chicken Rezept habe ich mir aus dem Internet zusammengestellt und angepasst. Lasst es Euch schmecken!

♥ Eure Dark Angel ♥

Butter Chicken und Naan Rezept

Zutaten:

  • (mind.) 500 g Hähnchenbrust
  • 1 EL Ingwer Pulver
  • 1 TL rotes Chilipulver (wer’s weniger scharf mag, einfach weg lassen)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Cayenne Pfeffer
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Garam Masala
  • 2 TL Rote Curry Paste
  • 180 ml Tomatenpaste/Mark
  • 2x Kokosnussmilch
  • 120 g griechischer Joghurt
  • 100 g Creme Double
  • ½-1 Zwiebel, gestückelt
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

Ich bereite alle Gewürze in einer kleinen Schüssel vor. Dann mische ich die rote Curry Paste, Tomatenpaste, Kokosnussmilch, Joghurt und Creme Double in einer großen Schüssel und gebe die Gewürze dazu. Knoblauch pressen, Zwiebel schneiden und mit der Butter dazugeben. Das Hähnchen säubern, in Stücke schneiden und zu der Soße dazu geben. Nach Belieben marinieren, man kann es auch einen Tag vorher zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Anschließend alles in einen Topf und mindestens 30 Minuten lang auch kleinerer Hitze köcheln lassen. Das Rezept ist so ausgelegt, dass man es sogar länger auf kleiner Hitze köcheln lassen kann.

In der Zwischenzeit sollte man abwechselnd das Naan machen, da es 1-2 Stunden ruhen sollte.

Leckeres Naan, etwas dicker

Leckeres Naan, etwas dicker

Klassisches Naan Rezept

Zutaten: (für 8 Portionen)

  • 1 TL Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • etwa 200 ml warmes Wasser
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • 2 EL Joghurt

Zubereitung:

In einer Schüssel die Hefe mit 1 TL Zucker und dem Wasser mischen und 10 Minuten gehen lassen. Währenddessen das Mehl sieben und mit Salz und Backpulver in einer großen Schüssel mischen. Das Olivenöl und die Butter zur Hefemischung geben und den Joghurt zur Mehlmischung und alles mit einer Gabel durchmischen.

Die zwei Mischungen

Die zwei Mischungen

Die Hefemischung zur Mehlmischung geben, alles vermengen und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 1-2 Stunden gehen lassen, bis sich der Teig mindestens verdoppelt hat.

Den Backofen auf 200°C vorheizen und dann den Grill anschalten. Den Teig am Ende nochmal kneten und in beliebig viele Kugeln formen und sie flach zu Fladen drücken. Die Naan-Brote im Ofen auf der obersten Schiene etwa 10 Minuten backen, aber beobachten, dass der Grill sie nicht verbrennt! Man kann die Naan-Brote auch in der Pfanne braten, aber ich finde die Grill/Ofen Variante am besten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Butter Chicken mit Naan ♥ ♥ ♥

  1. Pingback: Kräuter Dip ♥ ♥ | Back(b)engel

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s