Literatur-Sacherkuchen ♥ ♥ ♥

Literatur-Sacherkuchen

Literatur-Sacherkuchen

Zur Geschichte:

Zur Feier des Tages (der Master ist komplett rum! 🙂 ) poste ich nun meinen ganzen Stolz, der mich auch einiges an Zeit gekostet hat, aber am Ende einfach nur so lecker war, dass er ratzfatz weg war: Den Literatur-Sacherkuchen! Optisch der Hammer, vor allem wenn man noch besser mit Marzipan umgehen kann als ich, und auch geschmacklich einfach unglaublich gut. Man kann den leckeren Kuchen natürlich auch ohne den Aufwand backen und einfach in eine normale Form geben. 😉

Das tolle Rezept stammt ebenfalls aus dem Lecker Backery Magazin. Ich habe schon so viele Rezepte aus dieser Reihe nachgebacken, dass ich mal eine Challenge namens „Lecker Backery“ machen sollte, in der ich versuche mal ein komplettes Heft durchzubacken. 🙂

♥ Eure Dark Angel ♥

Literatur-Sacherkuchen Rezept

Für den Kuchen:

Perspektiven

Perspektiven

  • 400 g weiche Butter
  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • 160 g kaltes Backmarzipan
  • 100 g + 260 g Zucker
  • 16 Eier
  • 120 ml Rum (ersatzweise Milch)
  • Salz
  • 320 g Mehl
  • 80 g Backkakao
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 1 Pk. Backpulver
  • 550 g Aprikosenkonfitüre

Für die Verzierung:

  • 900 g Backmarzipan / Oder auch bereits ausgerollten von Dr. Oetker
  • Puderzucker zum Ausrollen
  • 3-4 EL Kakao
  • etwas Goldpuder
  • 1/2 TL neutrales Öl

Zubereitung:

Backofen vorheizen (175°C Umluft) und zwei Backbleche fetten. Die Kuvertüre hacken. Im heißen Wasserbad schmelzen. Marzipan grob raspeln. Mit 400 g Butter, 100 g Zucker und Kuvertüre mit dem Schneebesen schaumig rühren. Eier trennen und Eigelbe nacheinander in die Schoko-Butter-Masse rühren und ca. 3 Minuten weiterschlagen. Rum oder Milch unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, dabie Rest Zucker einrieseln lassen. Mehl, Kakao, Mandeln und Backpulver mischen. Im Wechsel mit Eischnee in 2 Portionen unter die Schokomasse heben.

Teig auf die Bleche verteilen, glatt streichen. Nacheinander im heißen Backofen jeweils ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Aus beiden Blechkuchen je 3 Rechtecke schneiden. Konfitüre glatt rühren. Rechtecke eines Blechs dick mit Konfitüre bestreichen. Jeweils das gleich große Rechteck daraufsetzen. Die Bücherkuchen rundherum mit Rest Konfitüre dünn einstreichen:

Für die Verzierung: Hälfte Marzipan auf einer Arbeitsfläche dünn ausrollen oder den bereits gerollten Teig von Dr. Oetker nehmen (er ist etwas dünn, also vielleicht zwei übereinandern geben). Für die Buchseiten einen langen Streifen schneiden und an den 3 Seiten um das Buch herumlegen. Mit einer Palette eindrücken, um die Buchseiten zu simulieren. Übrige Kuchen ebenso mit einem passenden, breiten Marzipanstreifen am Randbelegen und andrücken.

Die einzelnen Bücher

Die einzelnen Bücher

Größten Bücherkuchen auf eine Platte setzen. Für Buchdeckel und -rücken 450 g Marzipan mit Kakao einfärben und dünn ausrollen. Zum Rechteck schneiden und auf den Buchkuchen legen, sodass ein wenig herüber steht. Am unteren Buchrücken begradigen, leicht nach innen eindrücken. Für die unteren Buchdeckelkanten 2 ausgerollte dünne Streifen zuschneiden und drumherum legen. Aus Marzipan dünne Röllchen formen und mit Wasser angefeuchtet am Buchrücken leicht andrücken.

Einfach mal durch alle schneiden

Einfach mal durchschneiden

Für den übrigen Buchkuchen Rest braunes Marzipan mit ungefärbten Marzipan verkneten, ausrollen und erneut zuschneiden und um die kleineren Bücher auslegen. Die Bücher leicht versetzt aufeinander stapeln und die unteren Buchdeckelkanten wieder aus Röllchen formen und andrücken.

Als Buchrückendeko oder Lesezeichen eignet es sich den Rest des Marzipans dünn auszurollen und nach Belieben zuzuschneiden. Mit Wasser oder Kuvertüre befeuchten und die Bücher damit verzieren.

Ich habe meine Bücher mit Lebensmittelfarbe und Lebensmittelpulver verziert und dementsprechend Gold und Rot gemacht. Man kann mit Pulver und Öl auch die Titel aufmalen. Ich habe die Titel mit Lebensmittelschrift aufgebracht. Der Dekorationsfantasie und Betitelung sind keine Grenzen gesetzt. Wenn man mit dem Marzipan fertig wurde (ich hatte leider nur für ein Buch die ausgerollte Dr. Oetker Decke), dann wird man auch mit dem Dekorieren fertig! 🙂

Schön auf dem gedeckten Tisch

Schön auf dem gedeckten Tisch

Quelle: Lecker Bakery Spezial No.1/2014, S.60
Advertisements

3 Gedanken zu “Literatur-Sacherkuchen ♥ ♥ ♥

  1. Pingback: Liebster Award ♥ ♥ ♥ | Back(b)engel

Verfasse deinen Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s